Behagliche Effizienz

von Architekturbüro Schildhammer.

Architekturbuero Schildhammer behagliche Effizienz Zugang
Der Wunsch der Bauherrin: einfach, bezahlbar und ohne viel Schnickschnack, bitte!
Architekturbuero Schildhammer behagliche Effizienz Flur Treppe
Luftiges Raumkontinuum durch großzügige Fensteröffnungen und helle Farbtöne

Helles und behagliches Wohnen auf 98 m²

Es gibt sie noch, die einfachen, bezahlbaren Häuser, die trotzdem nichts entbehren, in denen sich alles auf eine heitere Vernunft reduziert und beeindruckende Repräsentation praktischer Architektur den Vortritt lässt. Die Bauherrin hatte ihrem Architekten beschrieben, wie sie wohnen wollte, dazu passten Attribute wie hell, warm, behaglich, offen, modern. Mit Platz für Bücher und Bilder und einer Küche „bitte ohne Schnickschnack“, die zum Kochen verleitet, einen gemütlichen Esstisch im Blick, an dem man gerne Freunde bewirtet. Was sie für ihren Wunschzettel bekam, entspricht mit knapp 100 Quadratmetern Wohnfläche mehr einer frei stehenden, gestapelten Wohnung als einem Haus im herkömmlichen Sinn.

Architekturbuero Schildhammer behagliche Effizienz Garage
Hier ist alles mini: Haus, Auto, Garage
Architekturbuero Schildhammer behagliche Effizienz kleines Grundstück
Trotz schmalem Grundstück gibt es noch Platz für die Gartengestaltung

Kleines Haus, kleiner Preis, Mini Garage

Das Low-Budget-Haus folgt keinem entbehrungsträchtigen Sparkonzept, es ist sogar unterkellert und bietet eine Tiefgarage für den Mini. Ein kleines Haus wie dieses auf dem schmalen Grundstück lässt noch Platz für die Gartengestaltung. Kantig und kubisch verzichtet das 5,50 Meter breite Haus weitgehend auf Vor- und Rücksprünge, das ergibt ein einfaches kosten- und energieeffizientes Volumen im Standard KfW 55. Eine Luft-Wasser-Wärmepumpe für die Fußbodenheizung und Solarkollektoren zur Warmwasserbereitung entsprechen dem Stand der Technik. Die klare Grundrissgeometrie wird von Perlite-gedämmten Ziegelmauern umschrieben, die geraden Raumteilungen sind lediglich aus einfachen Fichte Dreischichtplatten hergestellt. Statt Türen gibt es Filzvorhänge.

Architekturbuero Schildhammer behagliche Effizienz Aussenansicht Daemmerung
Effizienz, Behaglichkeit und eine hohe Wohnqualität war der Anspruch der Architekten
Architekturbuero Schildhammer behagliche Effizienz Schlafzimmer
Von größeren Häusern abgeschaut: das Eckfenster im Schlafzimmer

Luftiges Raumkontinuum auf zwei Geschossen

Das Erdgeschoss im Low-Budget-Haus empfängt nach einer Vorzone mit Garderobe und Gäste-WC mit dem zentralen Küchenraum, in dem erwartungsvolle Topfgucker von einer Bank den Herd im Auge behalten können. Der Wohnraum liegt nach Südwesten, orientiert sich auf eine Terrasse. Und besitzt den verbindlichen Luxus eines ausgesparten Deckenfelds, an das ein Galerie-Arbeitsplatz anschließt. Dem Gästezimmer wurde sogar ein kleiner Balkon gestattet, Bad, Ankleide und ein passabler Schlafraum mit Eckfenster hat man sich von größeren Häusern abgeschaut. Das luftige Raumkontinuum mit großzügigen Fensteröffnungen lässt das Innenleben größer erscheinen. Die Architektur zeichnet sich aus durch ein kalkuliertes Nebeneinander von hochwertigen Objekten, günstigen Armaturen, handwerklich gefertigtem Massivholzausbau, wertvollen Leuchten und Möbeln.

Architekturbuero Schildhammer behagliche Effizienz Kueche
Hell, warm und behaglich: hier bewirtet man gerne seine Gäste
Architekturbuero Schildhammer behagliche Effizienz Essbereich
Neben dem handwerklich gefertigtem Massivholzausbau gehören wertvolle Leuchten und Möbel zum Interieur

 

Pläne und Grundrisse:

Architekt: Architekturbüro Schildhammer

Warum immer so groß? Es geht doch auch eine Nummer kleiner. Die Aufgabe war Effizienz, Behaglichkeit und eine hohe Wohnqualität auf kleiner Fläche.

 

Gebäudedaten:

  •  Standort: Passau
  •  Anzahl der Bewohner: 2
  • Wohnfläche: 98 m²
  • Grundstücksgröße: 320 m²
  • Zusätzliche Nutzfläche: 22 m2
  • Bauweise: massiv
  • Baukosten: 260.000 EUR
  • Heizwärmebedarf: 48,44 kWh/m2a
  • Primärenergiebedarf: 39,84 kWh/m2a
  • Energiestandard: KfW 55
  • Fertigstellung: 09/2014

Fotos:

Litvai – Atelier für Fotografie, Landshut

Dieses Haus ist erschienen in: “Häuser des Jahres 2015”, Callwey Verlag.