Lack und Beton

von btob architects

btob architects schwarzes Betonhaus Gesamtansicht
Die Südseite öffnet sich zum Gartenhof der historischen, 100 Jahre alten Wohnanlage.

Schwarzes Betonhaus im historischen Quartier

Der Neubau ergänzt eine 1911 von den Architekten Curiel und Moser als Hofanlage errichtet Wohnbebauung. Die Nordseite des historisch wertvollen Quartiers hat zuvor eine Garagenzeile geschlossen. Hier hält der schwarze Solitär jetzt eine vielschichtige Balance: Einerseits steht er schützend zwischen Straße und Gartenhof, andererseits partizipiert er an dem gewachsenen Grünraum nach Süden. Auf eine deutliche Parzellengrenze wurde daher verzichtet.

btob architects schwarzes Betonhaus Aussenansicht Carport
Unter der drastischen Auskragung liegt der Eingang mit einem Autostellplatz.

Verzahnung mit der Umgebung

Jede Seite des kompakten Baukörpers verzahnt sich über drei unterschiedlich eingeschnittene Aussparungen – Eingang und Carport, Gartenzimmer und Atrium – mit der Umgebung. Die glatte, kaum perforierte Nordfront reagiert auf den öffentlichen Straßenraum, die hermetischen Flanken wirken als Raumskulptur, erst die Südseite öffnet sich zum Garten, ohne ihre stabile Kontur aufzugeben.

btob architects schwarzes Betonhaus Innenansicht mit Atrium
Vor und hinter der Glasfassade laufende Vorhänge verwischen die scharfen Konturen der Architektur.

Flexible Nutzung dank flexiblem Grundriss

Die beiden Grundrissebenen werden zurzeit von zwei Generationen genutzt, wobei sich mit einer Klappe und einer verdeckten Schiebewand die jeweils erwünschte Nähe zwischen den Parteien regulieren lässt. Ebenso können zwei separate Wohnungen oder ein großzügiges Einfamilienhaus organisiert werden. Der Grundriss kennt keine Flure und Zimmer, stattdessen mäandriert die sich verengende und erweiternde Raumfolge um die eingeschobenen Außenräume. Dadurch entsteht eine überraschende Großzügigkeit. Die harten Konturen werden durch Innen- und Außenvorhänge zu individuellen Raumbildungen weich und fließend verwischt.

btob architects schwarzes Betonhaus Innenansicht Eingangsflur
Minimalistisch und neutral empfängt der Eingangsbereich ...
btob architects schwarzes Betonhaus Innenansicht Treppe
... entsprechend der Möglichkeit von hier aus zwei Wohnungen zu erschließen.

Changierende Maßstäblichkeit

Der Baukörper ist auf ein Minimum reduziert, die innen gedämmte, fugenlose Betonschale wird durch eine schwarzbraun glänzende Lackierung entmaterialisiert, was – je nach Lichteinfall – zu changierender Maßstäblichkeit führt. Die nach außen schwingenden Wendefenster sitzen bündig in der Fassade, die raumhohen Verglasungen treten unterschiedlich tief in der massiven Außenwand zurück.

btob architects schwarzes Betonhaus Seitenansicht
Die Seitenfronten des glänzend lackierten Betonkörpers stehen wie erratische Bildwände im Garten.

Ahorn im Gartenzimmer

Das Gartenzimmer zeigt mit Atrium und umbautem Ahornbaum einen nahezu kontemplativen Charakter, die holzbelegte Eingangsfläche unter der schützenden Auskragung vermittelt zwischen Privatgrund und Quartierstraße. Die Erdgeschossebenen laufen ohne Stufe ungehindert in den Außenraum, auch die Türen schließen bündig und rahmenlos an.

btob architects schwarzes Betonhaus Gartenansicht
Das Gartenzimmer mit dem Ahornbaum und einer Fensteröffnung (links) bildet einen allmählichen Übergang zwischen Innen- und Außenwelt.

Pläne und Grundrisse schwarzes Betonhaus:

Architekten schwarzes Betonhaus:

btob architects

Das von uns entwickelte Wohnkonzept eines scheinbar mäandrierenden Wohnhauses um sechs Funktionskörper vereint großzügige Wohnfläche mit der Möglichkeit flexibel schaltbarer, differenzierter Lebensräume. Durch die Reduktion des sichtbaren architektonischen Details auf das mögliche Minimum bleibt der Bauherrschaft der maximale Freiraum für die Gestaltung des eigenen Wohnens.

Gebäudedaten schwarzes Betonhaus:

  • Standort: Schaffhausen (CH)
  • Grundstücksgröße: 815 m2
  • Wohnfläche: 205 m2
  • Zusätzliche Nutzfläche: 125 m2
  • Anzahl der Bewohner: 3-4
  • Bauweise: massiv
  • Primärenergiebedarf: 68 kW/m2a
  • Baukosten: 1.05 Mio SFR
  • Baukosten je mWohn- und Nutzfläche: 3.180 SFR
  • Fertigstellung: 2011

Fotos schwarzes Betonhaus:

Roger Frei, Zürich

Dieses Haus ist erschienen in: “Häuser des Jahres 2012”, Callwey Verlag.