Kühle Noblesse

von hmarchitekten

 

Traditionelle weiße Hamburger Villa neu interpretiert

Dieses Wohnhaus in der Tradition der klassischen weißen Hamburger Villen interpretiert das Wohnen für eine Familie mit drei Kindern zeitgemäß. Statt Räume für Gesinde gibt es für jedes Familienmitglied ein Zimmer, zusätzliche Arbeitsflächen, breite Flure, Abstellräume und ein Bad auf jeder Etage.

hmarchitekten weisse Villa Hamburg Ansicht Gartenseite
Zur Gartenseite schließt ein niedriger Baukörper an, hier öffnet sich der Wohnraum nach Süden und Osten.

Zwei Kuben reichen

Der Baukörper wird aus zwei Kuben gebildet, ein hoher, aufragender zur Straßenseite, der sich zum Garten mit einem eingeschossigen schmalen Flachbau fortsetzt. Er umschreibt den Wohnraum (und die Garage), was im Innenraum durch die Engführung zwischen Bibliothek und Essplatz eine deutliche Zonierung ergibt.

hmarchitekten weisse Villa Hamburg Ansicht Straßenseite
Zur Straße ragt das Haus als stattliche weiße Villa auf.

Großzügige Raumgrößen

Die Putzfassade wird mit den über die Hauskanten geführten Fensterbändern gegliedert. Durch den Verzicht auf Eckpfosten wirken die kleineren Räume in den Obergeschossen großzügig. Auf dem Flachdach des niedrigeren Bauteils gibt es für zwei der Kinderzimmer eine geschützte Terrasse. Auch die Eltern haben im Staffelgeschoss darüber einen nach Süden weisenden Freibereich. Er wird von einer massiven Brüstung umwehrt, darüber ergänzt ein abgestützter umlaufender Dachbalken den kubischen Umriss des Gebäudes.

hmarchitekten weisse Villa Hamburg Innenraum fließende Raumfolge
Im Erdgeschoss gelingt es, eine fließende Raumfolge ohne Türen zu zonieren.

Selbsterklärendes Funktionsschema

Der Eingangsbereich ist einladend breit dimensioniert, hier können sich auch mehrere Gäste bewegen. Zu beiden Seiten sind sehr geschickt die dienenden Funktionen untergebracht. Gäste-WC, zwei Garderoben, Abstellräume, Treppe und der Nebeneingang von der Garage fügen sich zu einem selbsterklärenden Funktionsschema.

hmarchitekten weisse Villa Hamburg Innenraum
Der Essplatz liegt seitlich der breiten, vom Eingang bis zum Garten reichenden Flurachse. Zur Küche führt die raumhohe Tür links, vorbei an der Speisekammer.

Repräsentative Raumhöhe

Die lichte Raumhöhe mit 2,90 Metern gibt dem Erdgeschoss eine gewisse repräsentative Anmutung. Das erste Geschoss gehört den Kindern. Ihrem Spielflur gegenüber kann ein Gast beherbergt werden, das nächste Geschoss ist ausschließlich den Eltern vorbehalten. Technik, Nebenräume und ein über eine seitliche Abgrabung belichteter Spiel- und Hobbybereich ergänzen das Raumangebot im Untergeschoss.

hmarchitekten weisse Villa Hamburg Wohnzimmer
Eine Absenkung gibt dem Wohnraum zusätzliche Höhe. Der Kamin steht als Architekturelement vor der Seitenwand (rechts).

Pläne und Grundrisse weiße Villa:

Architekt weiße Villa:

hmarchitekten

In der Umgebung mit heterogener Bebauung setzt das Gebäude ein Zeichen. Es steht in der Tradition der klassischen Hamburger Villen und interpretiert deren Organisation für eine Familie mit drei Kindern zeitgemäß neu.

Gebäudedaten weiße Villa:

  • Standort: Hamburg
  • Grundstücksgröße: 1.220 m2
  • Wohnfläche: 266 m2
  • Zusätzliche Nutzfläche: 151 m2
  • Anzahl der Bewohner: 5
  • Bauweise: massiv
  • Heizwärmebedarf: 42,2 kW/m2a
  • Primärenergiebedarf: 75,5 kW/m2a
  • Baukosten: 410.000 Euro
  • Baukosten je m2 Wohn- und Nutzfläche: 980 Euro
  • Fertigstellung: 2009

Fotos weiße Villa:

Christiane Koch, Hamburg

Dieses Haus ist erschienen in: “Häuser des Jahres 2012”, Callwey Verlag.